Anselm Bilgri beim 4. Bamberger Literaturfestival – #BAMLIT19

22.02.2019 – Anselm Bilgri beim 4. Bamberger Literaturfestival – #BAMLIT19 mit dem Thema „Bei aller Liebe – Warum die katholische Kirche den Zölibat freigeben muss“

Vom 7. bis 24. Februar 2019 werden wieder viele bekannte, berühmte Autorinnen und Autoren beim nächsten „Bamberger Literaturfestival“ zu Gast in der Region sein. Im Jahr 2018 wurden insgesamt knapp 10 000 Besucher verzeichnet und so sind sich die Initiatoren sicher, dass das diesjährige Bamberger Literaturfestival wieder ein großer Erfolg wird. Wie Dr. Thomas Kraft, Kurator des BamLit, beim Pressegespräch betonte „befindet sich das Bamberger Literaturfestival nicht mehr in den Kinderschuhen, sondern sei längst zu einer etablierten Marke geworden“.

Am 22. Februar findet die Veranstaltung mit Anselm Bilgri zu seinem neuen, 2018 bei Piper erschienenen Buch „Bei aller Liebe“ im Audi Zentrum Bamberg statt, moderiert von Nevfel Cumart. Das Zölibat bedeutet eine enorme psychische Belastung für zahlreiche Priester und verantwortet einen eklatanten Nachwuchsmangel auf Seiten der katholischen Kirche. Deshalb fordert Anselm Bilgri klar: „Das Zölibat ist einer der wichtigsten Punkte, an denen sich die Kirche reformieren muss, wenn sie zukunftsfähig bleiben will.“

Mehr unter folgendem Link

 

Newsletter abonnieren