„Bei aller Liebe“ Adventslesung in der Deutschen Eiche

23.12.2018 – Adventslesen nach Eiche-Art: 2018 mit Anselm Bilgri

Dass die Deutsche Eiche in der Reichenbachstraße in München an den Adventssonntagen zu Lesungen einlädt, hat bereits Tradition und zieht ein großes interessiertes Publikum an.

2018 lasen Alt-OB Christian Ude, die Historikerin Michaela Karl, der ehemalige Chamer Domspatz Alexander Metz und den Abschluss bildete Anselm Bilgri am 23. Dezember. Als Gratwanderer zwischen Kirche und Welt passte die Lesung aus seinem neuen Buch „Bei aller Liebe“ vortrefflich in diese Reihe „Adventslesen nach Eiche-Art“, setzt er sich doch – zusammen mit seinem Koautor Gerd Henghuber – sehr kritisch mit dem Zölibat auseinander und plädiert für dessen Abschaffung. „Macht doch die Katholische Kirche ein Ideal zur Norm, der kaum ein Mensch entsprechen kann. Das wiederum führt zu Problemen, vor denen die Kirche die Augen verschließt – und schweigt. Ganz anders Anselm Bilgri.“ so zu lesen in der Ankündigung.

Im Anschluss ging’s direkt in den Eiche-Himmel, auf die Dachterrasse, wo bei Glühwein und weihnachtlichen Leckereien noch weiter heiß diskutiert werden konnte.

Mehr unter folgendem Link